Biofeedback zur Verbesserung der Propriozeption

Das von der ReMoD UG (haftungsbeschränkt) entwickelte gleichnamige Biofeedbackverfahren liefert notwendige Informationen für die Propriozeption, also Informationen zur Wahrnehmung von Körperbewegung und –lage im Raum und deren Stellung zueinander. Es handelt dabei um Informationen die z.B. Hemiparespatienten lähmungsbedingt fehlen, die jedoch unabdingbare Voraussetzung für das Gehen sind. Sobald der Nutzer eine falsche Haltung einnimmt, wird ihm das Gerät ein Signal geben.

Die mittels dieser Rückmeldung erhaltenen Informationen bezüglich möglicher Fehlhaltungen, versetzen den Patienten in die Lage, diese selbstständig zu korrigieren. Dabei ist es in der Regel irrelevant, ob diese durch schlechte Angewohnheitenberufsbedingte Haltungsschäden oder krankheitsbedingte Fehlhaltungen verursacht wurden. Jede Fehlhaltung ist schädlich und kann im schlimmsten Fall Sekundärschäden zur Folge haben, die möglicherweise schwerer wiegen als die Ursache der Fehlhaltung.
bei dem Signal handelt es sich um ein elektrotaktiles Signal, dem Vibrationalarm ähnlich.

 

Gehhilfe ReMoD*

2017-08-09-layout-xa

Foto: vorläufiges Produktdesign

Die Gehhilfe ReMoD ist ein patentgeschütztes Gerät zur Haltungs- und Bewegungkontrolle von Patienten mit Haltungsproblemen.

Die Gehhilfe ReMoD versorgt den Patienten mit den für die Propriozeption notwendigen Informationen, also den Informationen zur Wahrnehmung von Körperbewegung und –lage im Raum und deren Stellung zueinander. Das sind Informationen die dem Patienten lähmungsbedingt fehlen, jedoch unabdingbare Voraussetzung für das Gehen sind.

Die Gehhilfe ReMoD funktioniert ähnlich einer Wasserwaage und ist in der Lage, fehlerhafte Neigungen bestimmter Körperegionen (z.B. der Wirbelsäule) zu erkennen und anzuzeigen. Diese Gehhilfe wurde ursprünglich auf der Basis eines Quecksilberschalters entwickelt. Tritt eine falsche Neigung des Körpers auf, so wird Ihnen das Gerät in Echtzeit ein Signal senden, welches Sie dazu auffordert, Ihre Haltung selbstständig zu korrigieren.
Die Intensität des Signals kann der Patient stufenweise einstellen.

 

Anwendungsbereiche:
Die Gehhilfe ReMoD kann angewendet werden bei diversen Fehlhaltungen des Rumpfes.

*Wichtiger Hinweis: Die Gehhilfe ReMoD ist noch nicht fertiggestellt. Wirksamkeit und Unbedenklichkeit sind noch nicht wissenschaftlich nachgewiesen. Das für den Vertrieb erforderliche Konformitätsbewertungsverfahren soll erst jetzt eingeleitet werden. Die Gehhilfe ReMoD kann erst erworben werden, wenn die Übereinstimmung hergestellt ist. 

 

Unsere Trainingsanleitung „Gehtraining für Hemiparesepatienten“ begleitet die Arbeit mit unserer Gehhilfe ReMoD

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dieses Trainingsanleitung ist das Herzstück des ReMoD-Rehalilitationsansatzes. Das Training ist auf den besonderen Bedarf von Hemiparesepatienten abgestimmt: Impulse, die lähmungsbedingt nicht zur Verfügung stehen, müssen durch alternativ zur Verfügung stehende Impulse ersetzt oder, wenn möglich, auftrainiert werden. Es geht also um das Antrainieren eines neuen Impulsmusters.

Ab sofort können Sie unser Buch „Angewandte Biomechanik: Gehtraining für Hemiparesepatienten“ von  Vonnemann/Holodynski  im Buchhandel oder direkt bei uns unter der Mailadresse hemiparese.therapie@gmail.com bestellen. Die Ausgabe umfasst 204 Seiten und ist umfangreich bebildert.

Preise:  Hardcover:  (ISBN: 978-3746059037)  48,99 € pro Exemplar  zzgl. Versand
Paperback:  (ISBN: 978-3746078700)  24,98 € pro Exemplar  zzgl. Versand

Die Lieferung erfolgt auf Rechnung.

 

 

 

 

 

call-h-2020